Lebenslauf

Ausbildung

Ich wurde am 2. November 1973 in Gütersloh geboren. Nach dem Besuch der Joseph-Schule in meinem Heimatort Herzebrock-Clarholz ging ich 1984 an das Einstein-Gymnasium in Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh, wo ich 1993 mein Abitur machte. Nach meiner Wehrdienstzeit bei der Bundeswehr immatrikulierte ich mich im Wintersemester 1994/1995 erstmals für Informatik an der Universität Karlsruhe (TH) (heute Karlsruher Institut für Technologie (KIT)), an der ich 1997 mein Vordiplom machte.

Ich schloß die Kernfächer Echtzeitsysteme, Kommunikation und Datenhaltung, Rechnerstrukturen, Softwaretechnik und Systemarchitektur ab, machte jeweils ein Praktikum in "Telematik I" und "Telematik II" und nahm an einem Seminar im Bereich "Robotik und Medizin" (Titel meines Seminarbeitrages: "Risikominimierende Durchführung von Schnitten") teil.

Ende März 2000 schloss ich meine Studienarbeit "Inbetriebnahme und Anwendung eines Bildverarbeitungssystems auf einem mobilen Roboter" am IPR ab. Die letzte Teilprüfung für mein Ergänzungsfach "Biomedizinische Meßtechnik" (bestehend aus: Bildgebende Verfahren in der Medizin I, Biomedizinische Meßtechnik I und Biomedizinische Meßtechnik II) am Institut für Biomedizinische Technik legte ich am 4. April 2000 erfolgreich ab, wie auch am 2. August das Vertiefungsfach "Telematik" (bestehend aus: Telematik I, Mobilkommunikation und Hochleistungskommunikation) und am 23. November 2000 das Vertiefungsfach "Robotik" (bestehend aus: Robotik I, Robotik III, Robotik und Medizin und Rechnergestützten Fertigungssystemen I).

Meine Diplomarbeit "Ein Planungswerkzeug zur Durchführung von Korrekturosteotomien am Femur" beendete ich mit sehr gutem Ergebnis.

Von 1995 bis 2000 arbeitete ich als Hilfswissenschaftler am Forschungszentrum Informatik (FZI) in der Abteilug Elektronische Systeme und Mikrosysteme, deren Homepage ich betreute. Dort wirkte ich aber auch zunehmend an Projekten mit.

Mein Studium endete am 30.09.2001 mit gutem Ergebnis (1,6).

Vom 1. November 2001 arbeitete ich als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik (IPR) an der Universität Karlsruhe (TH). Forschungsschwerpunkte waren Augmented Reality, Operationsplanung und Visualisierung. Ich war beteiligt am Schwerpunktprogramm 1124 "Medizinische Navigation und Robotik" der DFG sowie dem Sonderforschungsbereich 414 "Informationstechnik in der Medizin - Rechner und sensorgestützte Chirurgie" der DFG.

Am 23. Januar 2007 habe ich meine Promotion (Thema der Promotionsarbeit: "Stereoskopische Navigation in 3D-Datensätzen für die Erweiterte Realität in der Chirurgie") mit Magna cum laude (1,0) abgeschlossen.

Ich bin Mitglied der Gesellschaft für Informatik. Zus√§tzlich war ich Mitglied der IEEE, der EMBS (Engineering in Medicine and Biology Society), der IEEE Computer Society und der MICCAI-Society (Medical Image Computing and Computer Assisted Interventions).

Am 3. September 2007 wechselte ich in die Industrie und bin seitdem bei der Siemens AG im Healthcare Sektor als Anforderungsanalyst und Produktmanager tätig.